WABI SABI
Die Schönheit des Unvollkommenen

Brigitte Voglhofer & Christa Zeitlhofer

AUSSTELLUNGSDAUER
Do 14.10. - Do 11.11.2021



Brigitte Voglhofer und Christa Zeitlhofer zeigen in der Ausstellung "Die Schönheit des Unvollkommenen" in photographischer und plastischer Form deren Zugänge zum japanischen Prinzip des Wabi Sabi.


Auf Wabi Sabi wurde ich durch Studienreisen nach Japan aufmerksam. Dort lernte ich sowohl die Japanische Kultur als auch die Menschen schätzen und lieben.

Besonders die drei Hauptmerkmale von Wabi Sabi
- nichts bleibt
- nichts ist abgeschlossen
- nichts ist perfekt

sprechen mich in höchstem Maße an.

Das hat mich zum Titel der Ausstellung Wabi Sabi - Die Schönheit des Unvollkommenen inspiriert.

Brigitte Voglhofer, Jänner 2021


Porzellan, Erde, Ton und Steine berühren mich wann immer ich sie in meinen Händen fühle. Vermutlich mag ich deswegen das dynamische Zusammenspiel von Erde, Wasser, Luft und Hitze. Bei mir löst das Berühren von Erde einen unbewussten, einen Affekt ähnlichen und einen Energie aufgeladenen Zustand aus. I

Ich fühle die geballte Dynamik der Erde, welche die Natur vor Millionen von Jahren entstehen ließ und ihre Energie, die sie bis heute an uns Menschen weitergibt. Die Physis der Erde, ihr kulturelles Erbe und die unvollkommene Schönheit der Natur haben meinen größten Respekt.

Meinen Werken wohnt eine Dynamik von Spannung und Ausbruch inne. Sie wirken zerklüftet und sind von Rissen durchdrungen. An ihren Oberflächen zeigen sich zudem Auswürfe, sie präsentieren sich mysteriös, sind voller Energie und Affekte. Was ist innerlich versteckt und unsichtbar? Was schaut mich an?

Christa Zeitlhofer, Jänner 2021



Kontakt
Newsletter
Impressum

Copyright © Tummelplatz Galerie

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.