EIN STREIFZUG
Brigitte Wildling

Eröffnungstage der Ausstellung
Do 18/3/2021- So 21/3/2021
15:30 Uhr - 19:00 Uhr

AUSSTELLUNGSDAUER
Do 18/3 - Do 15/4/2021



Brigitte Wildling zeigt in dieser Ausstellung die Arbeiten, die während eines Streifzuges durch eine überraschende winterliche Landschaft entstanden sind.


Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern. Es war am 3. Jänner und ich war einen Tag zuvor erst von meinem Weihnachtsurlaub in der Steiermark nach Linz zurückgekommen und war etwas enttäuscht gewesen, dass sich fotografisch im Urlaub leider gar nichts ergeben hatte.

Aber an diesem 3. Jänner war ich morgens aufgestanden und hatte noch etwas verschlafen einen Blick aus dem Fenster geworfen. An diesem Morgen war ich überrascht was ich da zu sehen bekam, da wir bis dahin nicht unbedingt viel Schnee bzw. Winter in Linz abbekommen hatten. Aber an diesem Tag war es kalt und die Landschaft wie in Zucker getaucht, alles mit Raureif überzogen.

Ich konnte mich kaum von diesem Anblick trennen und wusste, da muss ich raus zum Fotografieren. Außerdem hatte ich das Gefühl mich beeilen zu müssen, ehe die Temperaturen steigen und diese ganze Pracht wieder zum Schmelzen bringen würden.

Also schnell noch etwas gefrühstückt, schön warm angezogen, meine Kamera gepackt und den fotografischen Streifzug spontan gestartet.

Ich habe das Glück, dass sich gleich vor meiner Haustüre sozusagen, ein paar Minuten zu Fuß, die Traun-Donau Auen befinden, welche ich zu jeder Jahreszeit sehr gerne erkunde. Ich mag das Unordentliche und das Wilde an den Auwäldern, wo der Wald noch Wald sein darf und nur sehr bedingt regulierend eingegriffen wird.

So ändern sich schon immer mal wieder die gewohnten Wege, weil Bäume umgestürzt sind und quer über den Weg liegen. Dieses urtümliche ist so reizvoll und bietet immer wieder eine Menge an Fotomotiven.

Aber zurück zum 3. Jänner. Erst ging es durch einen kultivierten Landschaftspark, wo sich bereits die ersten Motive ergaben. Danach am Seeufer entlang mit Gräsern und Schilf ehe es dann erst in die spannenden Auen ging. Die einzigen Geräusche waren das Knirschen des Schnees unter meinen Füssen und ab und an das Kreischen eines Vogels.

Die Landschaft wirkte wie verzaubert, man fühlte sich wie in einer anderen Welt und ich war voll in meinem Element.

Wenn ich so euphorisch bin, da kann es dann passieren, dass ich vor lauter Glück schon mal vergesse, die Kameraeinstellungen entsprechend anzupassen. Aber was ist es, was ein gutes Foto ausmacht. Ist es das technisch korrekte Foto oder ist es das Foto, bei dem ein bestimmtes Gefühl oder eine bestimmte Stimmung transportiert wird?

Nach einigen Stunden des Sehens und Staunens und Fotografierens wurde mir dann auch langsam kalt und es ging wieder nach Hause. Ich war etwas müde und durchgefroren, dennoch konnte ich es kaum erwarten, die eben gemachten Fotos gleich mal am PC anzusehen und zu hoffen, dass etwas von der besonderen Stimmung dieses Tages auch auf den Fotos zu sehen ist.

Und nun darf ich diese Fotos hier in der Ausstellung zeigen, was mir eine große Ehre und Freude ist.

Daher bleibt mir nur noch, Sie herzlich einzuladen, mich auf diesen Streifzug zu begleiten. Ich bin gespannt, was Sie alles entdecken werden

Brigitte Wildling, Jänner 2021




Kontakt
Newsletter
Impressum

Copyright © Tummelplatz Galerie

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.